Besuchen Sie uns in
Epfendorf I 2. Standort ab Mai Rottweil
Rufen Sie uns an
+49 (0) 7404 930 977

Projekt Ewilpa

Eine Herzensangelegenheit und eine wundervolle Initiative von Dr. Markus Strauß, die es uns angetan hat und deren Errichtung für Mensch und Natur eine einmalige Chance und Möglichkeit in der heutigen Zeit darstellt.

Essbare Wildpflanzen gehörten seit jeher zur Lebensgrundlage der Menschen und waren immer schon auf deren reichhaltigem Speiseplan vertreten. Wildpflanzen haben im Vergleich zu Kulturpflanzen viele Vorteile, so sind sie reich an Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen und sie gedeihen ohne menschliches Zutun als Geschenk der Natur und unserer Erdenmutter.

Was können wir, was kann jeder einzelne von uns mit seinen Möglichkeiten unserer Mutter Erde zurückgeben und wie schaffen wir es gemeinsam die Herausforderungen unserer Zeit zu meistern?

Ewilpa ist eine Möglichkeit dies zu erreichen, für jeden Menschen, jeder kann und darf hier einen Beitrag nach seinen individuellen Möglichkeiten leisten, sei es durch aktive Mithilfe oder durch Baumpatenschaften, durch finanzielle Unterstützung oder wie auch immer diese Mithilfe aussehen kann.

Wir bieten Ihnen gerne eine Werbemöglichkeit auf unseren Seiten und/ oder eine Partnerschaft/ Kooperation an, die für beide Seiten zum Vorteil ist und unsere gemeinsamen Ziele zum Wohle der Menschen und der Natur beschleunigen.

Wir verändern die Welt nur wenn wir uns selbst verändern und durch eigene positive Handlungen und Gemeinschaft mit gleichgesinnten Menschen diese positiven Handlungen vertiefen und immer weiter ausbauen. Werden Sie Teil unserer wachsenden Gemeinschaft.

Wir bieten jedem nach seinen Möglichkeiten die aktive Teilnahme an diesem Gemeinschaftsprojekt an. Die Essbaren Wildpflanzenparks, kurz Ewilpa, nach Dr. Markus Strauß lassen sich überall realisieren und integrieren.

Auf Ihre aktive Mithilfe und unser gemeinsames Tun freuen wir uns.


Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt Ewilpa


Ein wichtiger Unterstützer und Förderer unseres Ewilpa Projektes ist die AWO in Rottweil

Die Baumschule Karle hat die Pflanzen für das Projekt geliefert und beim Bepflanzen geholfen

Wir freuen uns über die Kooperation mit Lokale Agenda 21 Rottweil

Projekt blühende Bienenweiden

Die Blumenwiesen aus unserer Kindheit gehören vielerorts der Vergangenheit an. Unsere Landwirtschaft, wie sie früher einmal die ländlichen Gebiete geprägt hat, ist meist einer Landwirtschaftlichen Industrie mit Monokulturen und großflächigen Mais und Rapsanbauten gewichen.

Blumenwiesen, blühende Ackerrandstreifen oder Wegränder die von Bienen, Schmetterlingen und anderen Insekten aufgesucht werden sind längst eine Seltenheit geworden. Dies zu verändern ist unser Ziel.

Das Bienensterben ist in aller Munde und inzwischen sogar schon zum politischen Wahlkampfthema verkommen. Die verschiedenen Gründe hierfür, auch im Hinblick auf die Bienengefährdenden „Spritzmittel“ werden hier nicht erörtert.

Wir möchten hier auch keine Diskussionen darüber führen wieso und weshalb es dazu kommen konnte, sondern mit unserer eigenen Initiative eine Möglichkeit für Bienen und andere Insekten schaffen, damit diese wieder einen natürlichen Lebensraum vorfinden.

Dies geht praktisch einher mit dem bereits ins Leben gerufenen Ewilpa Projekt aber auch mit weiteren Maßnahmen zur Verbesserung von Lebensräumen für die heimische Insektenwelt, hier vorrangig für die Bienen und Schmetterlinge.

Den Bienen und Schmetterlingen bieten wir mit einer blühenden Bienenweide und unseren Obstgehölzen und Beerenhecken einen natürlichen Lebensraum indem sie sich entfalten können.

Hierzu suchen wir Kontakte und Netzwerke zu bereits auf diesen Gebieten sehr erfolgreich tätigen Vereinen und Gemeinschaften, wie z.B. Mellifera e.V. und sind hier bestrebt gemeinsame Projekte und Möglichkeiten zu erarbeiten und zu realisieren.

Bisher sind wir in eigener Initiative tätig und sorgen mit Blütenmischungen und Bienenweiden-Mischungen für ausreichend Nahrung für die hier wild lebenden Bienen und Insekten.

In unserer Bildgalerie finden Sie auch hierzu genügend Anschauungsmaterial und Anregungen wie auch wir Menschen dieses wunderschöne Blütenmeer im Garten nutzen können und zwar für Körper, Geist und Seele.


Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen